Europäischer Verband

EUGINE

VDMA Power Systems bietet den organisatorischen und personellen Rahmen für „EUGINE“, den europäischen Verband der Motorenanlagenhersteller.

EUGINE

Der europäische Verband der Motorenanlagenhersteller (European Engine Power Plants Association) wurde im März 2014 in Brüssel gegründet. Die Mitgliedsfirmen des Verbandes umfassen Hersteller von Verbrennungsmotoren,Generatoren und Anlagenbauer.

 

Mitglieder von EUGINE

Folgende Unternehmen sind Mitglieder des Verbandes:

  • ABB
  • Caterpillar Energy Solutions
  • EC Power
  • Edina
  • GE Power
  • Liebherr Machines
  • MAN Diesel & Turbo
  • Marelli Motori
  • Rolls-Royce Power Systems
  • Wärtsilä

 

Ziele von EUGINE

Thermische Energieerzeugung basierend auf flexiblen und effizienten Verbrennungsmotoren

  • EUGINE ist die Stimme der europäischen Motorenanlagenindustrie.
  • Der Verband engagiert sich in der europäischen Energiepolitik-Diskussion um den Wert flexibler, schnell reagierender Stromerzeugung hervorzuheben und einen fairen Preis für diese Flexibilität im Strommarktdesign zu verankern. Die unter EU Politikern immer noch geringen Kenntnisse über Motorenanlagentechnologie und deren Vorteile in der Bereitstellung von flexibler Energie zu erhöhen gehört gleichfalls zu den Hauptaufgaben des Verbands.
  • Dadurch trägt EUGINE zur Entwicklung eines effizienten, schnellen, verlässlichen und umweltfreundlichen europäischen Energiesystems bei.

 

Wer ist wer

Hermann Kröger, Head of SBU Power Plants, MAN Energy Solutions ist der gewählte Präsident des Verbands. Die Geschäftsstelle von EUGINE wird geleitet von Ralf Wezel (VDMA) als Generalsekretär. Hauptansprechpartner für die EU-Institutionen ist Gaëtan Claeys (VDMA), Manager European Affairs im Brüsseler Büro. Patricia Seizer (VDMA) arbeitet als Executive Assistant im Frankfurter Büro von EUGINE.