Pressemitteilungen

18.01.2018
Mit einer Leistung von mehr als 5,3 GW tragen die Windenergieanlagen auf See immer stärker zur Versorgungssicherheit Deutschlands bei.
21.12.2017
Ein Jahr nach der Vorstellung des Clean Energy Pakets haben die EU-Energieminister die ausstehenden zentralen Bereiche verhandelt und gemeinsame Positionen zu den Themen Elektrizitätsbinnenmarkt, Governance-Verordnung sowie Förderung der erneuerbaren Energien beschlossen.
12.12.2017
Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat die Ergebnisse der ersten Ausschreibungsrunde für Kraft-Wärme-Kopplungstechnologien (KWK) mit einem Ausschreibungsvolumen von 100 Megawatt (MW) bekanntgeben.
22.11.2017
Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 22. November 2017 die Ergebnisse der dritten und letzten EEG-Ausschreibungsrunde für das Jahr 2017 für Windenergie an Land veröffentlicht.
15.08.2017
Die Bundesnetzagentur hat heute die Ergebnisse der zweiten EEG-Ausschreibungsrunde für Windenergieanlagen an Land veröffentlicht.
27.07.2017
Brutto-Zubau der Windenergie an Land von 2.281 Megawatt (MW) bzw. 790 Anlagen im ersten Halbjahr 2017 erwartungsgemäß hoch
29.05.2017
Interessensgruppen stellen Branchenpapier in Kooperation mit Bundeswirtschaftsministerium vor
22.05.2017
Die Bundesnetzagentur hat am vergangenen Freitag die Ergebnisse der ersten EEG-Ausschreibungsrunde für Windenergieanlagen an Land veröffentlicht. Für die ausgeschriebenen 800 Megawatt wurden Gebote im Umfang von 2.137 Megawatt abgegeben.
19.05.2017
Die Bundesnetzagentur hat heute die Ergebnisse der ersten EEG-Ausschreibungsrunde für Windenergieanlagen an Land veröffentlicht.
26.04.2017
VDMA Arbeitsgemeinschaft Brennstoffzellen rechnet für 2017 mit 190 Millionen Euro Umsatz aus der Produktion von Brennstoffzellen. Die Beschäftigungszahlen wachsen moderat auf 1.600 Arbeitsplätze. Für 2017 rechnen die Hersteller mit etwa 5.000 Brennstoffzellen zur Hausenergie- und kritischen Stromversorgung.
24.04.2017
Die Konjunkturtrendumfrage des VDMA Fachverbands Power Systems zeichnet ein gemischtes Bild der Weltmärkte. Europa droht die Vorreiterrolle für Energiewende-Technologien zu verlieren. In der Erneuerbaren-Finanzierung deutet sich eine neue Zeit an. Auf der Hannover Messe steht INTEGRATED ENERGY im Fokus.

Archiv

16.12.2016
Durch die Verabschiedung des Kraft-Wärme-Kopplungs- und Erneuerbare-Energien-Änderungsgesetzes wissen Investoren endlich wie die gesetzlichen Rahmenbedingungen in 2017 aussehen. Die Chance, industriepolitische Weichenstellungen für die Anwendung der KWK in der Industrie zu setzen, wurde aber nicht ergriffen. Umso wichtiger ist deshalb eine schnelle Regelung des Ausschreibungsdesigns für KWK-Anlagen. Auch die Windindustrie vermisst eindeutige industriepolitische Signale.
14.11.2016
Die Klimaziele Deutschlands lassen sich ohne das große Einsparungspotenzial der dezentralen Strom- und Wärmeerzeugung in Industrie, Gewerbe und Landwirtschaft nicht realisieren.
20.10.2016
• Investoren erhalten endlich die benötigte Klarheit • Jährliche Ausschreibungsmenge ist zu gering
13.10.2016
Die Kostendebatte um die Energiewende kocht jährlich anlässlich der Festlegung der EEG-Umlage hoch. Der Maschinen- und Anlagenbau plädiert dringend für mehr Sachlichkeit.
06.10.2016
Die Hersteller von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen begrüßen die Verständigung zwischen EU und Bundesregierung. Sie drängen auf eine zügige Anpassung des KWK-Gesetzes und des Erneuerbare-Energien-Gesetzes.
31.08.2016
Mit der angekündigten EU-Notifizierung des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetzes wird endlich Klarheit über die Förderung geschaffen. Der für Investoren und Hersteller lähmende Investitionsstopp wird damit beendet.
08.07.2016
Das im Bundestag und Bundesrat abschließend beratene Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) trägt zu mehr Wettbewerb und Marktnähe im notwendigen Umbau des Energiesystems bei und setzt allererste Akzente für die Kopplung von Strom- und Wärmesektor. Für die Anlagenhersteller und Zulieferer für Windenergie auf See hat das novellierte EEG wohl fatale Folgen.
29.06.2016
Die im VDMA organisierten Hersteller von Energieanlagen appellieren in ihrer heute veröffentlichten Stellungnahme "Innovationen und Investitionen in Deutschland weiter ermöglichen!" an den Deutschen Bundestag.
08.06.2016
Netzausbau, Übergangsphase, Offshore-Ausbau und Sektorkopplung müssen noch besser gestaltet werden.
01.06.2016
Der VDMA sieht die bisher bekannt gewordenen Ergebnisse der Bund-Länder-Verhandlungen zum EEG 2016 als politisches Zwischenergebnis, das den Ausbau erneuerbarer Energien in echten Wettbewerb überführen und die Mengen gezielt steuern soll.
13.05.2016
"Die Hersteller brauchen Klarheit über das Volumen der Ausschreibungen und genügend Vorlauf, um sich darauf einzustellen."
18.04.2016
Innovation und Wertschöpfungskette der Hersteller hängen von einem lebendigen deutschen Markt mit ausreichendem Volumen ab. Wettbewerbliche Ausschreibungen sind positiv. Das Gesetz bietet zu geringe Ausschreibungsmengen für Windenergie und fehlende Impulse für Bioenergie und Wasserkraft.
01.03.2016
Der aktuelle Entwurf des Erneuerbare-Energien-Gesetz stellt die erst 2014 gesetzlich festgelegten Marktvolumen in Frage. Damit steht Deutschland als Leitmarkt und Innovationstreiber der erneuerbaren Energien auf dem Spiel.
29.01.2016
Strommarktgesetz, Klimaschutzplan und Erneuerbare-Energien-Gesetz gehören zusammen gedacht und zusammen gemacht. Ein Pressestatement anlässlich der ersten Lesung des Strommarktgesetzes im Bundestag.
Beatrix Fontius
Beatrix Fontius
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 69 6603 - 1886
+49 69 6603 - 2886