Messekonzeption

Bild: Hannover Messe

Der Fachverband Power Systems unterstützt die branchenspezifischen Leitmessen der Strom- und Wärmeerzeugung.

Die Energiewende ist ein Treiber für neue Entwicklungen im Bereich der Anlagen zur Strom- und Wärmeerzeugung. Diese Entwicklungen brauchen Schaufenster, um sich Märkte erschließen zu können. Eine lebendige Messelandschaft mit bedeutenden Leitmessen hilft den Herstellern, mit Kunden in den Austausch zu kommen und ihre Lösungen der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Die Hannover Messe Energy legt mit dem Leitgedanken „Integrated Energy“ den Fokus auf die Systemintegration aller Technologien in die zukünftige Energiewelt. Sie bietet im Umfeld des Großthemas Industrie 4.0 die Chance, Lösungen für die Verbindung der digitalisierten Industrie mit der Energiewende zu erleben.

Die Kraftwerksbauer und ihre Zulieferer präsentieren sich bei der Power-GEN Europe an jährlich wechselnden Standorten.

Im September trifft sich die Windenergiebranche im Norden. Das Messekonzept mit dem jährlichen Wechsel zwischen Husum für den deutschen Markt und der WindEnergy Hamburg für den Weltmarkt erweist sich als äußerst erfolgreich. Dass 2016 erstmals der Kongress des europäischen Windenergieverbands WindEurope parallel zur WindEnergy in Hamburg stattfand, zeigt die Stärke unseres Heimatmarktes und bietet tolle Chancen zur globalen Vermarktung unserer Technologien.

Mit dem Fokus auf die dezentrale Strom- und Wärmeerzeugung arbeitet der VDMA Power Systems auch mit der Deutschen Landwirtschafts- Gesellschaft (DLG) bei der EnergyDecentral zusammen, die in den geraden Jahren  in Hannover stattfindet.

Zu den Messe-Webseiten gelangen Sie hier: