Das war die Husum Wind 2019

VDMA

Unter dem Motto „Wir denken Wind weiter“ traf sich die Windbranche vom 10.-13. September auf der HUSUM Wind.

Unter dem Motto „Wir denken Wind weiter“ traf sich die Windbranche vom 10.-13. September auf der HUSUM Wind. Auf der Leitmesse für die deutschsprachige Windindustrie bildeten die Aussteller die gesamte Wind-Wertschöpfungskette ab und präsentierten das enorm breite Innovationspotential der Branche. Matthias Zelinger, Geschäftsführer VDMA Power Systems, kommentierte diese Stärke der Industrie wie folgt: „Die Windenergiebranche hat hier gezeigt, dass sie bereit ist, Wind weiter zu denken und weit über das Stromsystem hinaus zu Klimaschutz und nachhaltiger Energieversorgung beizutragen.“

Vor dem Hintergrund des aktuell stockenden Ausbaus der Windenergie an Land, des Windenergiegipfels in Berlin und des bevorstehenden Klimakabinetts der Bundesregierung gab es in Husum ausreichend Informations-, Diskussions- und Austauschbedarf zwischen Besuchern und Ausstellern.

Der Fachverband VDMA Power Systems sowie die AG Windindustrie hatten ein breites Angebot für die unterschiedlichen Besuchergruppen der Messe bereitgestellt – ob für Politiker, Journalisten, Mitglieder oder die interessierte Öffentlichkeit. Vom täglichen Morning Briefing über Fachvorträge am Stand oder in geschlossenen Workshops, den VDMA Presse-Club und zwei Presse-Innovationstouren sowie einem Business Lunch für die Zulieferindustrie – für jeden Besucher war etwas dabei.

Das war also die HUSUM Wind 2019 – diesmal glücklicherweise ohne Sturm! Die nächste HUSUM Wind findet vom 14.-17. September 2021 statt, und im nächsten Jahr kommt dann die internationale Windindustrie vom 22.-25. September 2020 auf der WindEnergy Hamburg zusammen.

Die Präsentationen der Vorträge auf dem Speakers' Corner auf der HUSUM Wind 20019 finden Sie hier. Und auf dem HUSUM Wind Youtube Kanal finden Sie die Vorträge zum VDMA Morning Briefing sowie das Interview mit Matthias Zelinger.