Große Meta-Analyse: Globale Energie-Perspektiven im Vergleich 2020

Shutterstock

Die Energy Outlook Großstudien von IEA, BP und DNV GL im Power Systems Vergleich. Die Studien zeichnen sich durch ihren sehr umfassenden Blick in die Zukunft des globalen Energiesystems aus. Die dabei gewonnenen Daten liegen dem VDMA Power Systems vor und sind in unsere Meta-Analyse eingeflossen.

Die Ergebnisse des als „Gold-Standard der Energiesystemanalyse“ bekannten World Energy Outlook der Internationalen Energieagentur (IEA) wird in unserer exklusiven Power Systems Meta-Analyse mit den Ergebnissen aus dem BP Energy Outlook, sowie dem Energy Transition Outlook von DNV GL verglichen.

Die untersuchten Studien wagen – trotz der derzeit besonders unsicheren Zeit – einen Blick in unsere Energiezukunft. Alle drei Energiesystemstudien liefern Ergebnisse, die durch die Covid-19 Krise gezeichnet sind. So wird in den Prognosen nicht mit einem vollständigen „Rebound“ des Energiebedarfs gerechnet. Insbesondere fossile Energieträger erleben unmittelbare und langanhaltende Auswirkungen. Viele Rufe nach einem nachhaltigen Wiederaufschwung der Wirtschaft wurden in den vergangenen Monaten laut. Die internationale Energieagentur forderte selbst, dass „Clean Energy“ im Zentrum eines solchen Wiederaufschwungs stehen müsse. Und genau diese Entwicklung spiegelt sich in den untersuchten Szenarien und Prognosen wider.

Inhaltlich erwartet Sie ein umfassender Überblick – zunächst über die Studien insgesamt und dann über die darin beschriebenen Szenarien. In den weiteren Kapiteln werden die Kernergebnisse für den Energieanlagenbau aus drei ausgewählten Szenarien miteinander verglichen.

Unser Anspruch ist es, Ihnen die für Sie relevanten Inhalte aus insgesamt 850 Seiten knapp und konzentriert darzulegen. Sie erhalten als Mitglied des VDMA im Dokument anbei also einen prägnanten und exklusiven Einblick in die untersuchten Studien sowie unsere Analyse bezüglich der Studieninhalte und ihrer Bedeutung für den Energieanlagenbau.

Downloads